Mal eine Umfrage zu „Kaffee“

koch00019

Schon mehrfach hab ich gehört und gesehen, dass Kaffee der verschiedensten  Marken getestet werden. Dazu kommt das ja Geschmäcker sehr verschieden sind !

Da prüfen dann einige Personen den Geschmack und so weiter. Ich sage mal das ist ja schön und gut. Aber ich habe noch nie gehört das auch nur eine Person auf die Qualität des Wassers Stellung nimmt. Dabei ist das doch ein ausschlag gebender Punkt. Wenn ich hier in Voerendaal Kaffee trinke und die gleiche Marke in Aachen probiere, dann schmeckt der ganz anders. Also ich sage man sollte nicht nur in einer Stadt oder so ….. probieren.

Darum möchte ich gerne wissen was andere darüber denken. Einfach in den Kommentar die Meinung sagen. Danke.

 

Werbeanzeigen

Tortilla Niederländiche Griechische Nation aus Limburg

Tortilla

…. ist zwar ein Resteessen gewesen, aber lässt sich auch ganz bequem als Hauptgang herstellen.

Also gestern gab es Griechische Reisnudeln mit Hackfleisch ganz toll pikant.

Reisnudeln wie gewohnt kochen – abtropfen lassen

89215 006

 In einer Pfanne Hackfleisch (nach eigener Wahl)  braten – mit Pfeffer & Salz würzen – mit einer Gabel auflockern und gut anbraten – mit Harissa Paste – Paprika – Kräuter der Provence – Tomatenmark würzen und nochmals schmurgeln lassen. Mit Wasser auffüllen und bei kleiner Hitze reduzieren lassen. Die gekochten Reisnudeln zufügen und alles gut mischen.  Das war auch lecker – hatten wir in Paprikaschoten gefüllt. Diese sind von wegen der bekömmlichkeit nach dem halbieren und säubern kurz blanchiert worden und dann gefüllt im Ofen braten lassen.

Für die Tortilla pro Person zwei Eier aufschlagen mit reichlich Pfeffer würzen die Reisnudel Mischung unterziehen und in einer kleinen Pfanne Oel und Butter leicht erhitzen und die Masse daringeben und auf kleiner Hitze langsam und vorsichtig stocken lassen. Später im Ofen –  mit Oberhitze eine feine Kruste ziehen lassen. 

Auf einem Teller anrichten und die Oberfläche mit Teriyaki Sauce bestreichen und so heiss wie möglich servieren. 

Kartoffel Salat – Rahm Fenchel – Bratwurstbrät Bällchen

 Hackb,Rahmfench,Kartoffels 003

Für den Kartoffelsalat das vorherige Rezept besuchen.

Weiter brauchen wir : Kalbsbratwurst Brät – also das Hackfleisch – daraus werden kleine Bällchen geformt – diese werden in etwas Fett kross gebraten. Noch mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Zum warmhalten mit Alufolie einpacken.

Fenchelknolle halbieren, braune Stellen entfernen – nur den Strunk bitte bitte nicht ! entfernen – dann in Fingerdicke Streifen schneiden. Fett in einer Pfanne erhitzen – die Fenchelstreifen darin braten – sie sollten eine schöne hellbraune Farbe haben. Mit Pfeffer & Salz würzen. Mit Wasser angiessen – wenn die Streifen fast gar sind – mit einer Gabel in den Strunk vorsichtig stechen – mit Sahne auffüllen – nochmals abschmecken mit Pfeffer – und reduzieren .

Also das war echt „lekker“

.

Kalbskarbonade – frischer krummer Spargel – Kartöffelchen in Zwiebelbutter gebraten

 Kein gerader schön gewachsener  Spargel

nein

krumm und mit kleinen Fehlern

der wird leider in der Gastronomie nicht .- oder nicht gerne – verwendet. 

Aber hier zu Hause … !

Krummer Spargel Kalbskarbonade Kartoffeln in Zwiebelbutter

Spargel wie immer schälen und in leicht gesalzenem und mit einem Butterflöckchen versehenen . . .  kochendem Wasser garen „Gabeltest“ Kleine Kartöffelchen wie gewohnt kochen (Krieaardappeltjes heissen die hier) kochen. Abgiessen und ausdampfen lassen.  Butter in einer Pfanne erhitzen – Die Kalbskarbonade von beiden Seiten Pfeffer und Salzen – natülich aus den Mühlen –  und  beiden Seiten braten – ich liebe es „blau“ gebraten, Die Karbonade nun in Alufolie einwickeln und an einem warmen Ort ruhen lassen.  In Streifen geschnittene Zwiebeln – in der Butter von der Karbonate glasig werden lassen, die Kartoffeln zugeben und gut durchschwenken.  Dann nur noch anrichten und dann mhhhhhhhhhhhhhh,,,,,,,

Heute gab es nach längerer Zeit wieder Kalbsleber mit Zwiebelringen – Spargel und Kartoffeln

Ø     Spargel

Ø     Kalbsleber

Ø     Kartoffeln

Ø     Zwiebeln

Ø     Butter

Ø     Pfeffer & Salz aus den Mühlen

Ø     Mehl zum bestäuben

Ø     Fett zum Braten

Spargel schälen und das untere Ende  abschneiden. Wasser zum kochen bringen. Etwas Salz hinzu geben.

Spargel nun für ca. 10 bis 11 Minuten kochen – er sollte noch etwas Biss haben. Wir geben die Schalen und die Endstücke mit ins Kochwasser. Das Kochwasser kann nach dem abseihen als Spargelcreme Suppe gebraucht werden.

Kartoffeln wie gewohnt kochen.

Die Kalbsleber so dünn wie möglich schneiden – meistenteils wird sie von den Metzgern richtig dick geschnitten. Dann in Mehl  wenden.

Zwiebeln in Ringe schneiden.

Fett in einer Pfanne erhitzen – die Zwiebelringe darin glasig werden lassen. Dann die Leber zugeben und nach kurzem anbraten mit Pfeffer & etwas Salz würzen. Zum Schluss noch ein bisschen Butter zugeben und kurz durchschwenken.

Anrichten und auf den Spargel noch ein schönes Stück kalte Butter geben.

So nun noch Gutes Gelingen und  „smakelijk eeten“

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Pangasiusfilet in leichtem Kümmelrahm mit Röstkartoffeln

PangKümmRöstk_2277

Pangasiusfilet in leichtem Kümmelrahm mit Röstkartoffeln

 

Pangasius Filet

Sahne – etwas Kümmel

Pfeffer & Salz

Pellkartoffeln

Schalotten

Fett zum braten

 

Zuerst – oder schon am Tag zuvor – die Pellkartoffeln kochen – abgiessen und abkühlen lassen, pellen.  In Fingerdicke Scheiben schneiden – in Fett ausbacken einige Schalotten in Ringe schneiden und dazu geben. Dan warmstellen.

Pangasius Filet Pfeffern und Salzen und in Butter & Oel von beiden Seiten braten. Mit Sahne auffüllen und den Kümmel zugeben. Wenn der Kümmel leicht im Mörser bearbeitet wird erhöht sich das Kümmelaroma. Die Sahne wirklich vorsitig reduzieren lassen.

Dann nur noch anrichten und mhhhhhhhhhhh,….

 

Rindfleisch in Johannisbeer Sauce mit frischen Fritten

Das gibt’s Heute Mittag bei Oprée’s 

....das gibt's Heute bei uns

dazu haben wir nötig: 

Rindfleisch – schön mit Fettadern durchzogen, damit es schön saftig und geschmackvoll wird.

Tomatenmark ein bis zwei Esslöffel

einige Zwiebeln – frische natürlich – nicht diesen Industriemist von getrockeneten . 

Demi glace – braune Sauce .. entweder selbstgemacht oder Fertigprodukt

Johannisbeer Konfitüre oder Jam

und etwas Geduld – denn das ganze muss schön langsam bei 100 bis 120 °C geschmurgelt werden.

…und so wird‘sgemacht:

Rindfleisch in kleine Würfelschen schneiden

Zwiebeln in kleine Würfelschen schneiden

Fett in einem Bröter (oder so ähnliches) geben erhitzen, wir nehmen Margarine dazu

Fleisch darin anbraten – mit Pfeffer & Salz aus den Mühlen würzen

Zwiebeln zugeben und glasig mit anschwitzen, Tomatenmark unterrühren und kurz anschmitzen lassen.   Das ganze mit Wasser auffüllen und ca. 20 Minuten köchelnn lassen. Braune Sauce zugeben und weiter auf kleiner Hitze – also 100° bis 120°C langsam schmurgeln lassen. Immer wieder umrühren und nachsehen ob noch genug Flüssigkeit vorhanden ist – sonst mit Brühe (Fleischbrühe Fertigprodukt) auffüllen. Bis das Fleisch gar ist. Zum Schluss die Johannisbeer Konfiture – je nach Geschmack  – unterrühren.

Nun kommen die „frischen“ Fritten dran.

Kartoffeln – festkochende Sorte

Oel

Kartoffeln  wie gewohnt schälen und in grobe Stifte schneiden. Also sogenannte Bauern Fritten schneiden. Kessel mit Wasser zum kochen bringen und die rohen Kartoffelstäbchen darin kurz blanchieren. Danach gut abtropfen lassen.

Oel in einem Wok erhitzen – ein Fingerhoch genügt – auf 180°C – die blanchierten Fritten nun unter ständigem wenden mit einer Schaumkelle wenden – bis diese Goldgelb gebacken sind.

Als Garnitur haben wir einige Zwiebelstreifen gebraten und über die Fritten gegeben

Fritten sollte jeder selbst würzen – Salz oder Pfeffer – ist jedem selbst überlassen.

Sauer macht Lustig

Rindfleisch Chicorre Mesclin Salat

Sauer macht echt Lustig…. Rindfleisch sanft gebraten mit viel Zwiebeln und Balsamico Essig

….das sind die Zutaten:

Rindfleisch – ich hatte eine Rinderhüfte – in Kleine Würfelschen schneiden.

Oel  –  Arachidoel mit Pfeffer & Salz, Rosenpaprika würzen und mit einem Schneebesen mischen 

Das Fleisch zgeben und mit den Händen vermischen – leicht kneten, dann ziehen die Gewürze besser ein. Diese Schüssel mit Alufolie bedecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Abdecken mit Alufolie nicht vergessen.

Das so angesetzte Fleisch in einem Bräter anbraten – aber bitte keine volle Hitze – also schön bruzzeln lassen – öfters rühren damit nichts anbrennt. Zwiebeln in grobe Stücke schneiden und mit anschwitzen.  Mit Fleischbrühe ablöschen – soviel das dass Fleisch zwei Fingerbreit bedeckt ist. Die Bratzeit … nein die weiss ich nicht – eben so lange bis es geniessbar ist. Immer mal wieder nachsehen ob noch genug Flüssigkeit vorhanden ist – sonst wieder auffüllen. Wenn das Fleisch den für sie richtigen Garpunkt erreicht hat mit Pfeffer & Salz und einem guten Schuss Balsamico Essig abschmecken. Evtl. mit etwas Zucker – falls es zu sauer geworden ist – nachwürzen.  

Chicoree längs halbieren, den Strunk nicht entfernen – wohl leicht einritzen – nicht durchschneiden. Butter und einige Spritzer Oel in einer Pfanne erhitzen und die Chicoree darin auf der Schnittfläche langsam braten lassen. Mit Fleischbrühe ablöschen – mit Pfeffer würzen und langsam garen – braucht nicht gewendet werden  

Mesclin Salat – ja das ist nun mal mein Lieblings Salat. Weil von allem was drin ist was ich liebe. Man kann aber auch selbst seinen Salat zusammenstellen – eben nach eigenem Geschmack. Für die Salatsauce wird benötigt: 10 % tiger Joghurt (Griechischer ist der Beste) Pfeffer & Salz & Zucker – Apfelessig – Arachidoel . Geht aber auch mit anderem Oel. Die Sauce mit dem Schneebesen glatt rühren und kurz vor dem Sevieren den Salat vorsichtig unterheben.

Spinatbandnudeln in Rindfleisch Tomatencreme….. man hat gesagt war Leckerrrrr…..

Spinatbandnudeln – geht auch mit anderen natürlich.

Rindfleisch – 8-er Scheibe zum wolfen – oder durchwachsenes Rinderhack vom Metzger

einige Zwiebel feinst gewürfelt

Pfeffer & Knoblauchsalz (selbstgemacht : einige geschälte Knoblauchzehen in ein Luftdicht verschliessbares Glas – mit Salz auffüllen, nach einigen Stunden …..mhhhhhhhhhhh

einen Teelöffel getrocknetes Bohnenkraut – ! ich Liebe es !! mhhh….

Tomaten Concassée – bekommt man fertig beim Discounter oder so – die Arbeit mach ich mir nicht mehr…

Sahne —- 4 % tige Kaffeesahne nimm ich immer – wegen meiner Leibesfülle

………………………………………………………………

Hackfleisch in etwas Magarine und Oel scharf anbraten – Zwiebeln hinzu, glasig werden lassen – mit Bouillion aufgiessen (geht auch mit Fertig Produkt, aber frisch ist besser – etwas köcheln lassen – Tomaten Concassée hinzu – mit Pfeffer & Knoblauchsalz würzen – das gerebbelte Bohnenkraut hinzu – Sahne dran und etwas reduzieren lassen – die gekochten Bandnudeln unterheben und geniessen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Pfeffer Pangasius Filets mit gebratemen Chicorée

Pangasius Filets

Chicorée 

Kartoffelstäbchen – also Fritten

Champignons – Sahne – Schlotten  (für die Creme)

Pfeffer & Salz aus den Mühlen

Butter &  Oel zum Braten

*************

Kartoffeln – wir nehmen eine Festkochende Sorte – in Stifte hobeln oder schneiden. Erst bei 160°C vorfrittieren – abtropfen und abkühlen lassen – kurz vor dem Anrichten bei 180°C goldbraun backen lassen. Wir frittieren im Wok mit Oel.

Pangasius Filet von beiden Seiten kräftig mit groben Peffer – und mit ein wenig Salz -. würzen.

Chicorée halbieren und den Strunk NICHT rausschneiden. Butter und Oel in einer Pfanne erhitzen – den Chicorée darin langsam braten.Der Strunk muss weich werden – keine Bange der schmeckt leicht bitter genauso wie der Rest.

Champignons und Schalotten in Scheiben schneiden – in Butter und Oel erhitzen – darin braten – ,mit Sahne auffüllen – mit Pfeffer und Salz würzen und langsam reduzieren bis eine Creme entstanden ist. Also auf kleiner Temperatur unter ständigem rühren . 

Die Pangasius Filets zu dem Chicorée in die Pfanne geben und bei 160°C von beiden Seiten backen – ofters wenden und mit der Bratbutter begiessen. 

Dann nur noch anrichten und Guten Apetitt 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

In Butter gebratenes Pangasius Filet mit Chicorée Salat und Pommes frittes

In Butter gebratenes Pangasius Filet mit Chicorée Salat und Pommes frittes
In Butter gebratenes Pangasius Filet mit Chicorée Salat und Pommes frittes

 

Pangasius Filet

Chicorée

Joghurt 10 %-tigen

Pfeffer & Salz aus den Mühlen

Pommes Frittes

Butter & Oel zum braten

 

Rohe Kartoffeln in Stifte schneiden. Oel in einem Wok erhitzen – ich finde einen Wok besser als eine Fritteuse – man braucht weniger Oel – erst bei ca. 160°C vorbacken – abkühlen und abtropfen lassen – dann bei 180°C  fertig backen lassen.

Chicorée in der Länge halbieren, den Strunk nicht herausschneiden  – und alles in feine Streifen schneiden.  Joghurt – Sahne – Apfelessig – Pfeffer & Salz aus den Mühlen – etwas Zucker – Arachid Oel mit einem Schneebesen glatt verrühren – den Chicorée zugeben und untermischen. Wer möchte kann auch einen Apfel in feine Blöckchen schneiden und untermischen.

Pangasius Filet von beiden Seiten mit Pfeffer & Salz würzen und in Butter & etwas Oel (sonst verbrennt die Butter zu schnell)  von beiden Seiten braten. Während des bratens immer wieder mit der Bratbutter übergiessen.

*************************

Dann nur noch anrichten und geniessen.

Wasserzeichen©

Mein heutiges Frühstück – Schwarzwälder Art

Schwarzwälder Frühstück dazu gab es Café aux lait
Schwarzwälder Frühstück
dazu gab es Café aux lait
  •  Eier – Milch – Pfeffer & Salz – Tomatenblöckchen – Baslicum

  • 2Brötchen – Schwarzwälder Schinken – Schalotte und Lauch in Streifen

  • frisch gemahlenen Pfeffer und Meersalz

Eier aufschlagen und die o.a. Sachen zugeben. Eine Tasse (Ofenfeste) ausbuttern und die Eimasse einfüllen. Ofen auf 200°C aufheizen – nach ca. 10 Minuten sollte es gestockt sein. Zwiebel und Lauchstreifen in etwas Butter glasig werden lassen. Frisch aufgebackene Brötchen mit Butter bestreichen – Schwarzwälder Schinken darauf mit den Schalotten Lauchstreifen belegen. Fertig. Ach ja ich hatte noch ein Scheibschen Pumpernickel in die Eimasse mit reingegeben. War für meinen Begriff „Lecker“.

Wasserzeichen©

Eifeler Speck Kartoffeln süss-sauer Fischfilet & Romana Salat

Eifeler Speck Kartoffeln mit Fischfilet und Romana Salat
Eifeler Speck Kartoffeln mit Fischfilet und Romana Salat

Eifeler Speck Kartoffeln süss-sauer

Fischfilet & Romana Salat

                                                                           „Eifeler Speck Kartoffeln“ 

festkochende Kartoffeln

geräucherten Speck

Zwiebeln

etwas Essig und Zucker

Magarine – Mehl – Milch – Pfeffer & Salz – Muskatnuss

 „Tilapia Filet“

Pfeffer & Salz

Panierbrot – nur das Weisse aus Altbackenem Brötchen

Butter & Oel zum braten

„Romana Salat“

Möhren und Schalotten

Essig & Oel

Pfeffer & Salz

Zucker

Die Kartoffeln – festkochende Sorte  – in der Schalte kochen.

Pellen und in Fingerdicke Scheiben schneiden.

Geräucherten Speck & die Schalotten in kleine Würfelschen schneiden.

Nun eine Mehlschwitze – mit geschmolzener Margarine – Mehl – mit einem Schneebesen gut vermischen. Kalte Milch unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen aufkochen lassen – solange Rühren bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Mit Pfeffer – Salz und Muskat abschmecken. Zum richtigen Abschmecken gehört ein ordentlicher Schuss Maggi aus der Flasche dazu.

In einer Pfanne Speckwürfel auslassen – kein Fett zugeben – Schalottenwürfel glasig mit anschwitzen – unter die Mehlschwitze mischen – nun die Kartoffelscheiben vorsichtig unterheben. Kurz vor dem Servieren mit Essig und Zucker nach eigenem Geschmack – abschmecken        Warmstellen.

Die Fischfilets von beiden Seiten mit Pfeffer & Salz würzen  durch die Brösel wenden – gut festdrücken. Etwas Butter & Oel in einer Pfanne erhitzen und die Filets darin gold gelb braten.

„Romana Salat in Streifen schneiden“

Möhren & Schalotten in feine Blöckchen schneiden

Essig – Oel – Pfeffer – Salz und eine Prise Zucker über den Salat geben und kurz vor dem servieren mischen – geht am besten mit den Händen.

Nun noch anrichten wie auf dem Bild.

Schollenfilet Finkenwerder Art mit Kartoffelstäbchen aus dem Ofen

Schollenfilet Finkenwerder Art mit Kartoffelstäbchen aus dem Ofen
Schollenfilet Finkenwerder Art mit Kartoffelstäbchen aus dem Ofen

 

Das wird dafür benötigt:

Schollenfilets

Schalotten

ger. Speck in Würfeln

Panierbrot 

Butter zum braten

                                                                           

Pfeffer & Salz aus den Mühlen

 

Kartoffelstäbchen

etwas Oel zum braten nach eigener Wahl

Die Kartoffelstäbchen

also Fritten – Pommes, frisch geschnittene natürlich, in eine Pfanne oder Backblech geben – mit etwas Oel begiessen – vorsichtig untermischen – bei 180°C Goldbraun backen  – also öfters einen Blick drauf werfen.

 

Schollenfilets leicht mit Pfeffer & Salz würzen

In Panierbrot (das innere von altbackenen Brötchen, gerieben)

wälzen.

geräucherten Speck und Schalotten in Würfelschen schneiden

den Speck ohne zusätzlichem Fett die Schalottenwürfel zugeben und beides glasig braten,

            In einer Pfanne Butter und einige Tropfen Oel erhitzen ,

die Schollenfilets von beiden Seiten braten.

Beim Anrichten das ausgelassene Fett vom Speck mit über die Schollenfilets geben.

Ich sag nur……  mhhhhhhhhhhhhh….

Übrigens … ich gebe reichlich Pfeffer über die Fritten, aber kein Salz.

Hab ich mal aus Fronkreisch mitgebracht …. und ich find’s Gut.

 

Tassen ‚Speck und Ei zum Frühstück

Das war ein Frühstück Brötchen mit gebratenem Speck - der war vom  Tassen Speck und Ei übrig
Das war ein Frühstück
Brötchen mit gebratenem Speck – der war vom
Tassen Speck und Ei übrig

Tassen Speck und Ei

Eine Ofenfeste Tasse leicht von innen einfetten. Je nach Grösse der Tasse ein bis zwei Eier mit Pfeffer und frischen Kräutern aufschlagen. In einer Pfanne Speckwürfel glasig anschwitzen lassen und unter die Eimasse ziehen. Alles in die Tasse geben und im Backfoen für ca. 8 bis 10 Minuten stocken lassen.

Dazu gabs Brötchen mit Käse und gebratenem Speck

Rindfleisch – mit Zwiebeln-Möhren-Petersilienwurzel – im eigenen Saft gegart auf Blätterteig

RindfleischmitGemüBlättertg

Dies ist ein weiterer Vorschlag.  Mit Blätterteig gratiniert, gibt man dem Rindfleisch noch einen Löffel Sauerkirchen hinzu.... ich kenn das aus einem Bistro in Vaals , der Koch (ein Ire) servierte das ... ich sag nur mhhhhhhhhhh.....
Dies ist ein weiterer Vorschlag.
Mit Blätterteig gratiniert,
gibt man dem Rindfleisch noch einen Löffel Sauerkirchen hinzu…. ich kenn das aus einem Bistro in Vaals , der Koch (ein Ire) servierte das … ich sag nur mhhhhhhhhhh…..

Rindfleisch – mit Zwiebeln-Möhren & Petersilienwurzel – im eigenen Saft gegart – auf Blätterteig

Gab es heute Abend als Suppe.

Man kann es aber etwas dickflüssiger machen

dann mit Knödeln – Nudeln oder so auftischen.

Rindfleisch gut marmoriert – also mit Fett. Grob würfeln

die gleiche Menge Zwiebeln in groben Stücken

2  – 3 Möhren in grobe Scheiben

1 Petersilienwurzel in Scheiben

Fond – Fleisch oder Gemüse – was vorhanden ist

Tomatenmark und pürierte Tomaten

Braune Sauce (Fertigprodukt)

etwas Sahne zum verfeinern.

natürlich Pfeffer & Salz aus den Mühlen

 reichlich Rosenpaprika

In einem Bräter Fett (Magarine oder Oel) erhitzen.

Das Rindfleisch hinzu und anbraten – aber Achtung:

da schliessen sich bestimmt keine Poren –

mit Pfeffer und Salz aus dem Mühlen kräftig würzen die geschnittenen Gemüse zugeben und braten

Tomatenmark ein bis zwei Esslöffel drunter mischen

Pürierte Tomaten zufügen und aufkochen lassen.

Mit Fond oder Wasser auffüllen – bei 240°C aufkochen lassen.

Zwischendurch immer mal wieder rühren nicht vergessen.

Die Kochzeit beträgt ca. 1 Stunde +/-

d.h. bis alles gar ist. Ich mag sowas nicht bissfest.

Daran denken bei geschlossenen Deckel sachte köcheln lassen.

Danach noch ca. 10 Minuten ohne Deckel bei 160°C reduzieren lassen – mit der Sahne verfeinern.

Zwei Blätterteigplatten – aus dem Supermarkt  im Ofen aufbacken – in die Suppenteller legen  mit der Suppe bedecken und geniessen….

„Die“ Erbsensuppe

Das ist die geliebte Kalte Jahreszeit Fütterung

Trockenerbsen – Schälerbsen

Zwiebeln

Suppengemüse:  Porree Sellerie Karotten Petersilienwurzel

Brühe – Instand ist sehr gut dafür

normalerweise: geräucherten Bauchspeck in Streifen geschnitten

Pfeffer & Salz aus den Mühlen – und natürlich ein ordentlicher Schuss Maggie aus der Pulle ! Ja das ist bei Erbsensuppe eine Pflicht.

Wenn alles gar ist – also nicht mehr Bissfest – sondern gar – dann mit einem Kartoffelstampfer grob zerstampfen – einen guten Knubbel kalte Butter unterziehen. Die Suppe sollte richtig schön sämig sein… damit sie auch noch am nächsten Tag – wieder aufgewärmt  – noch besser schmeckt. Frisch aufgebackene Brötchen schmecken gut dazu.

…. und hier kommt die Original Limburger Snert –

Echt Holländisch und s.a.u. Lecker

http://www.coquinaria.nl/recepten/bouillons/erwtensoep.htm

Aber immer dran denken – jedes Böhnchen gibt ein Tönchen. 

Es ist noch Suppe da, so heisst es doch wohl. . .  und erst mal am Tag danach wieder aufgewärmt.... wofür der Papa so sehr schwärmt...
Es ist noch Suppe da, so heisst es doch wohl. . .
und erst mal am Tag danach wieder aufgewärmt…. wofür der Papa so sehr schwärmt…

IMG_2046

IMG_2047IMG_2048